SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental feiert 40-jähriges Jubiläum

SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental feiert 40-jähriges Jubiläum
Foto: Skiwelt.at /Tim Marcour

Die SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental feiert in der aktuellen Skisaison 2017 / 2018 ihr 40-jähriges Jubiläum.

Vor vier Jahrzehnten haben sich die Liftgesellschaften Westendorf, Söll, Elmau, Scheffau, Brixen, Going, Itter, Hopfgarten und Kelchsau zur SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental zusammengeschlossen.

Anfangs war es nicht möglich mit einem Ticket in allen Teilskigebieten die Lifte zu nutzen. Stattdessen wurden die Fahrten für mehrere Anlagen aufwendig verrechnet. In den späten 1970er-Jahren wurden dann erste Verbindungslifte in Hopfgarten gebaut, um das Gebiet mit Ellmau, Scheffau, Going und Brixen im Thale zu verbinden. Kurz darauf folge auch die erste 7-Tages-Großraumkarte.

Der Skiverbund besteht aus neun Teilskigebieten, die zusammenarbeiten und sich einen Namen als eines der größten Skigebiete Österreichs gemacht haben. Mittlerweile gibt es in der SkiWelt 90 Bahnen und Lifte, 284 Pistenkilometer und 77 Skihütten.

Test: Allmountain-Ski - Modelljahr 2018

Neue Skibekleidung für die Wintersaison 2017/2018

Zanier Winter-Neuheiten 2017/2018